Helfer an Wiesbadener Schulen

Das Beschäftigungsprojekt „Helfer an Wiesbadener Schulen““ ist ein gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt Wiesbaden, Amt für Wirtschaft und Liegenschaften und der BauHaus Werkstätten. Es verknüpft die Qualifizierung von SGB II Leistungsempfängern des kommunalen Jobcenters (Kommunale Arbeitsvermittlung) mit einer Beschäftigung als Hausmeisterhelfer oder als hauswirtschaftliche Helferin. Dabei werden an ausgesuchten Schulen der Landeshauptstadt Wiesbaden ausgewählte und motivierte Männer und Frauen im Rahmen einer 12 monatigen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung qualifiziert und eingesetzt.

Die Ziele des Beschäftigungsprojektes sind:

  • konkrete arbeitsweltbezogene soziale und fachliche Kompetenzen zu erlernen und auszubauen
  • eine arbeitsmarktorientierte berufliche Perspektiven zu entwickeln, die in eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt mündet.

 

Zielgruppe

Zielgruppe sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte gemäß § 7 SGB II, die mindestens 25 Jahre alt sind.


Zugänge

Kommunale Arbeitsvermittlung – Jobcenter der Landeshauptstadt Wiesbaden.

 

Anzahl der Plätze

Das Beschäftigungsprojekt stellt für die „Hausmeister Helfer“ und für die „hauswirtschaftlichen Helfer“ insgesamt 16 Stellen im Umfang von 30 Wochenstunden zur Verfügung.

 


Ansprechpartner
Koordinatorin
Jutta Friemel
BauHaus Werkstätten Wiesbaden
Hermannstraße 11
65183 Wiesbaden
Tel:    0611/4113739
Fax:    0611/4113740
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

weiterführende Links:

wiesbaden.de

free joomla template
template JoomSpirit